You are currently viewing Amtsblatt 30. Mai 2022

Amtsblatt 30. Mai 2022

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:News

Fähnchenturnier an Pfingstmontag

An Pfingstmontag findet in diesem Jahr wieder das beliebte Fähnchenturnier im TC BW statt. Der Spaß wird dabei im Vordergrund stehen. Die Spielpartner und Gegner werden in mehreren, jeweils neuen Doppelpaarungen ausgelost.  Gespielt wird von 10:00 bis ca. 15:00 und alle erwachsenen und jugendlichen Mitglieder des TC BW sind dazu herzlich eingeladen. Das Turnier ist auch für alle neuen Mitglieder im Verein eine gute Möglichkeit andere Vereinsmitglieder und mögliche Spielpartner kennenzulernen. Zur besseren Planung wird um Anmeldung gebeten. Das Anmeldeformular hängt an der Infotafel; alternativ kann eine Nachricht an die bekannten Kontaktdaten geschickt werden. 

Verbandsspiele gehen in die Pfingstpause

Die Teams des TC BW konnten kurz vor der Pfingstpause nochmals all ihr Können unter Beweis stellen.  Die Ergebnisse waren unterschiedlich und reichten von klaren Niederlagen, über unentschieden, bis hin zu souveränen Siegen, wie z.B. bei den Herren 30. Nun kommt ab dem Wochenende erst einmal die Pfingstpause, die Trainingsreise nach Limone, um dann im zweiten Teil der Verbandsrunde nochmals anzugreifen. Die jeweils genauen und tagesaktuellen Ergebnisse sind auf der Seite des TC BW www.tcbw-bruchhausen.de bei den Mannschaften zu finden. 

Spielberichte

Herren 65 unterliegen im zweiten Heimspiel leider klar mit 1:8. Der TC 88 Hambrücken erwies sich für die H65 aus Froschbach einfach als zu starker Gegner. Einzig H. Höninger konnte sich bei den Einzeln im Match-Tiebreak mit 10:2 durchsetzen. Bei den Doppeln wehrte sich das „Schulkameradendoppel“ mit R. Weber und A. Heinz zwar tapfer, musste sich aber im Match-Tiebreak unglücklich mit 8:10 geschlagen geben. Die Spieler des TC 88 Hambrücken bedankten sich,  froh gestärkt und mit den Punkten in der Tasche,  bei der H 65 Mannschaft, wobei sie mehrfach die wunderschöne Anlage des TC BW lobten. Die H 65 sind froh über die anstehende Pfingstpause und hoffen, danach vielleicht erstmals in dieser Saison auch mit ihren TOP – 3 – Spielern antreten zu können, die bisher schmerzlich vermisst wurden.

Herren 30 weiter siegreich

Auch am 4. Spieltag konnten die Herren 30 wieder einen Sieg verbuchen und sind damit weiterhin
ungeschlagen. In der ersten Runde auf 2, 4 und 6 konnte der TC Ottersdorf, in extrem knappen Matches, zunächst die Führung für sich verbuchen und mit 2:1 voran gehen. D. Spemann fuhr, nach einem starken Kampf, den ersten Sieg für Bruchhausen ein – A. Kraft und I. Müller wurden leider jeweils im Match-Tiebreak bezwungen.
Die Aufholjagd begann dann in der zweiten Runde mit U. Eisenhauer und M. Piechaczek auf Platz 1 und 3. Sie erspielten sichere Siege! Auf 5 ging auch S. Dörr in den Match-Tiebreak, allerdings dieses Mal mit dem besseren Ende für den TC BW Bruchhausen. Damit war der Zwischenstand 4:2 für Bruchhausen nach den Einzeln.
Der Tagessieg wurde dann recht zügig im Einserdoppel klar gemacht – M. Piechaczek und D. Spemann konnten hier ihre Teamkollegen mit einem ungefährdeten Sieg frühzeitig beruhigen. U. Eisenhauer und A. Kraft folgten dem Beispiel etwas später ebenso souverän – das 3-er Doppel ging, trotz großer Anstrengung, verdient an den TC Ottersdorf.

Jüngstenteams weiterhin erfolgreich

Mit einem Sieg gegen den SC Wetterbach startete vor zwei Wochen die U9 in ihre erste Mannschaftssaison und konnte mit 5:3 gewinnen. In der U9 werden 4 Doppel und 4 Einzel gespielt. Wie eng es in dem Spiel zuging, zeigen die Ergebnisse. L. Brusel gewann an Position 1 im Match-Tiebreak 15:14/11:15 und 15:2.. M. Eder gab sein Einzel in 2 Sätzen ab. E. Suwelack verlor ihr Spiel nach langen Ballwechseln denkbar knapp mit 15:14/13:15 und 9:11. In 2 Sätzen war F. Walter gegen ihre Gegnerin siegreich.

In den ersten Doppeln waren Brusel/Eder und Suwelack/Walter zum 4:2 siegreich. In der 2. Runde Doppel konnten Brusel/Walter in 2 Sätzen den siegbringenden Punkt holen. Suwelack/Eder unterlagen denkbar knapp mit 10:15/15:12/9:11.

Am 2. Spieltag trat das Team beim Ski-Club Ettlingen an und unterlag den toll spielenden Gegnern mit 2:6. L. Walter konnte im Spitzeneinzel punkten, ebenso das Doppel Walter/Brusel. K. Fischer und F. Krauss kämpften in ihren Einzeln, unterlagen aber jeweils in 2 Sätzen. In den Doppeln waren Brusel/Krauss beim 11:15/12:15 ganz nah am Sieg.

Die U10 starteten auswärts gegen die Post-SG 05 Pforzheim. F. und J. Axtmann, L. Walter und L. Brusel waren leider ohne Siegchance und mussten ohne Satzgewinn in den Einzeln einfach die Stärke ihrer Gegner anerkennen. Einzig Walter/Axtmann konnten im Doppel einen Satz beim 4:1/3:5/11:13 Endstand gewinnen.

Die U12 konnte auch ihr zweites Spiel gegen TC Elchesheim-Illingen klar gewinnen. H. Fischer und M. Battaglia gaben kein Spiel ab! T. Strittmatter war mit 6:2/6:0 erfolgreich. Nach großem Kampf und einem Spiel, welches bei der Hitze über 2 Std. ging, unterlag S. Ochs nach gewonnenem 1. Satz im Match-Tiebreak mit 7:10. In den Doppeln machten Fischer/Lalic (6:3/6:0) und Battaglia/Strittmatter (6:0/6:0) dann alles zum 5:1 Sieg klar.