You are currently viewing Amtsblatt 21.08.2021

Amtsblatt 21.08.2021

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:News
9. Froschbachcup 

Vom 28.7. bis zum 3.8.21 fand zum 9. Mal der, in der Region sehr beliebte, Froschbachcup statt. Aufgrund der Verschiebung der Verbandsspiele hatten sich dieses Mal ca. 50 Teilnehmer angemeldet. Es fanden erstmals leider keine Damenwettbewerbe statt. Trotzdem konnten drei gut besetzte Wettbewerbe in den Klassen H60, H50 und H40 durchgeführt werden. Bei den H60 setzte sich der Regionalligaspieler Gerd Bauschlicher vom Meister der Südwestliga TC Birkenfeld mit 6:3 7:5 gegen Norbert Reuter vom TA VfL Ostelsheim durch. Die Plätze 3 und 4 teilten sich Uwe

Nonnenmacher und Ralf Kirchhofer, beide vom Karlsruher TV, die ihre Halbfinalspiele gegen die Finalisten durch Matchtiebreak verloren hatten. Im größten Teilnehmerfeld der H50 setzte sich im Finale Jürgen Höhn vom TC Birkenfeld nach der verletzungsbedingten Aufgabe beim Stand von 4:6

4:2 gegen Andreas Walter vom TC RW Durmersheim durch. Die Plätze 3 und 4 gingen an Florian Krampe (TC RW Baden-Baden) und Andre Markiewiez (Post Südstadt Karlsruhe). Im H40 Wettbewerb setzte sich Steffen Gill (TC Bad Herrenalb) in einem spannenden Spiel gegen Norman Gerstner

(DJK/FV Daxlanden) mit 7:5 6:3 durch. Den 3. und 4. Platz teilen sich Holger Barczvk (TC RW Durmersheim) und Marco Abeska (TC Malsch). Wir danken allen Teilnehmer für die fairen Spiele und auf ein Wiedersehen zum 10jährigen Froschbachcup im nächsten Jahr.

Fotos der Sieger sind auf der Internetseite in der Galerie zu finden.

Letztes Verbandsspiel Herren 40

Zu ihrem letzten Verbandsspiel 2021 traten die Herren 40 am 7.8. zu Hause gegen den TC Ettlingen an. Mannschaftsführer Michael S. stand vor der Herausforderung die Mannschaft vollständig aufstellen zu können, da Urlaub und die Verletzung von Michael H. das Team dezimierten. Sportwart

Daniel Sp. sprang ein und setzte den Grundstein für den späteren Sieg mit dem ersten Punkt. Insgesamt siegte das Team vom TC BW dann bei teilweise unfreundlichem Wetter gegen die sympathischen Gegner mit 5:1. Zwei Spiele wurden im Matchtiebreak entscheiden. Das war ein guter Abschluss für die H40.